Vorstoß in die SOI-Technik: ARM kauft Soisic

ARM Holdings hat die französische Soisic gekauft, eine Ausgründung des SOI-Wafer-Herstellers Soitec. Soisic hat sich auf die Entwicklung von IP für ICs spezialisiert, die auf Basis von Silicon-on-Insulator-Wafern (SOI) gefertigt werden.

Am Standort von Soisic in Grenoble wird ARM ein Design-Center für die Entwicklung von physikalischem IP auf Basis der SOI-Technik einrichten. Die Standardzellen-Bibliothek von Soisic umfasst SRAM-Compiler und I/O-Zellen für Prozesse von der 0,25-µm-Ebene bis hinunter zu 90 nm. ARM will die SOI-Technik dazu nutzen, IC-Designs zu entwickeln, die eine höhere Leistungsfähigkeit bei geringerer Leistungsaufnahme erreichen, als dies auf Basis der heute meist noch eingesetzten Silizium-Wafer ohne vergrabene Isolierungsschicht möglich wäre. Laut Jean-Luc Pelloie, Managing Director und CTO von Soisic, fallen die Vorteile der SOI-Technik um so mehr ins Gewicht, je mehr die Strukturgrößen schrumpfen.