Vollständige Design-Umgebung

Unter dem Namen »Talus« hat jetzt Magma Design Automation eine vollständig neue Umgebung zur Implementierung integrierter Schaltkreise vorgestellt. Laut Magma zeichnet sich die Design-Umgebung durch einen bislang nicht erreichten

Unter dem Namen »Talus« hat jetzt Magma Design Automation eine vollständig neue Umgebung zur Implementierung integrierter Schaltkreise vorgestellt. Laut Magma zeichnet sich die Design-Umgebung durch einen bislang nicht erreichten Automatisierungsgrad sowie eine fast unbegrenzte Kapazität aus. Talus umfasst eine vollständige RTL-to-tape-out-Plattform, mit der Anwender innerhalb einer Umgebung Timing, Siliziumfläche, Power, Signalintegrität und Yield analysieren und optimieren können. Die Plattform bietet Full-Chip Automation. Dahinter verbirgt sich ein neues Arbeitsprinzip für das Chipdesign, das durch die Transformation des Floorplanning in einen physikalischen Syntheseprozess zu einer Steigerung der Produktivität führt. Dazu wurden »Relative Placement Constraints«, eine neue Constraint-Klasse, eingeführt, die die traditionellen, arbeits- und zeitintensiven Floorplanning- und Prototyping-Aufgaben überflüssig macht. Weiterer Bestandteil von Talus sind fortschrittliche Routing-Algorithmen, die in Zusammenarbeit mit IBM und der Bonner Universität entwickelt wurden. Integriert ist auch eine DFM-Routing-Funktion (Design for Manufacturability), die den industrieweit ersten Modell-basierten Lithographie-Simulator verwendet, auf den sowohl Implementierungs- als auch physikalische Verifikations-Tools gemeinsam zugreifen. Anwender von Magmas Quartz DRC kommen schon heute in den Genuss dieser Routing-Funktion.

Magma Design Automation 

Tel: 089/20 60 91-5, Telefax: 089/20 60, 91-699