Virtex-4 basierte PMCs

<p>Die PMC-LX- und PMC-SX-Module zeichnen sich durch die Kombination von konfigurierbaren Xilinx-Virtex-4-FPGAS mit austauschbaren digitalen Front-I/O aus.

Die PMC-LX- und PMC-SX-Module zeichnen sich durch die Kombination von konfigurierbaren Xilinx-Virtex-4-FPGAS mit austauschbaren digitalen Front-I/O aus. Mittels FPGA können benutzerdefinierte Algorithmen und kundenspezifische Logikabfragen verarbeitet werden. Die I/O-Verarbeitung läuft dabei auf einer separaten Mezzaninkarte (AXM) ab, die auf die FPGA-PMC-Platine gesteckt wird. AXM-I/O-Module sind für RS-485-Differential, CMOS oder LVDS verfügbar. Die PMC-Module haben 32 LVDS-I/O-Kanäle, die über den P4-Stecker auf die Trägerkarte in das System geleitet werden können. Optional sind auch kontaktgekühlte Versionen erhältlich.

VSystems Electronic
electronica: Halle A1, Stand 254, ###www.vsystems.de###