Verteilung der Simulink-Modell-Simulation auf Mehrprozessor-Systeme

MathWorks hat Tools zur Verteilung der Simulation von Simulink-Modellen auf Mehrprozessor-Systeme in SystemTest2 integriert. Mit diesen Tools kann der Anwender das Potenzial von High-Performance-Computing-(HPC)-Umgebungen nutzen.

SystemTest2, in seiner neuen Version, arbeitet nahtlos mit der Distributed-Computing-Software von MathWorks zusammen. Dadurch können Anwender unabhängige Tests oder Simulations-Abläufe von Simulink-Modellen automatisch und ohne manuelle Programmierung auf mehrere Prozessoren verteilen.

Um die Leistung von Mehrprozessor-Umgebungen nutzen zu können, mussten die Anwender bislang Skripte per Hand schreiben, die die Simulink-Testfälle auf die einzelnen Prozessoren verteilen. Mit SystemTest2 und der Distributed-Computing-Toolbox wird dies mit einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI) automatisiert. Bis zu vier Simulink-Sitzungen können so parallel auf einem Rechner ausgeführt werden.

Die Distributed-Computing-Funktionalität von SystemTest2 basiert auf den Fähigkeiten des Tools zur Entwicklung und Ausführung von Tests für Matlab-Algorithmen und Simulink-Modelle. Darüber hinaus lassen sich Testergebnisse analysieren. Die Software prüft mehrdimensionale Datensätze und verschafft damit den Entwicklern ein Gesamtbild ihres getesteten Systems.

Mit SystemTest2 können außerdem die Ergebnisse von Simulationen und Messreihen später wieder für weitere Analysen mit anderen Tests abgerufen werden. SystemTest2 ist ab sofort für Microsoft-, Linux- und Macintosh-Plattformen verfügbar.