Umsatz stagniert, steigender Auftragseingang

Mit 36,8 Mio. Euro liegt der Umsatz der Data Modul AG, München, im ersten Quartal 2007 nur 1,6 Prozent über dem Vorjahreswert.

Der Auftragseingang stieg um 5,4 Prozent auf 48,7 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr, der Auftragsbestand erhöhte sich um 9,2 Prozent auf 88,5 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern (EBIT) lag bei 2,1 Mio. Euro (Vj. 1,4 Mio. Euro).

Besonders zufrieden zeigte sich Data Modul mit den Ergebnissen im Geschäftsbereich Industrie, der eine überdurchschnittliche Umsatz-steigerung verzeichnen konnte.

Einen anderen Geschäftsbereich wird Data Modul jedoch bis Ende des Jahres aufgeben: Das Geschäftsfeld Multimedia wird nächstes Jahr nicht fortgeführt. Basierend auf den ertragstärksten Bereichen Industrie und Informationssysteme geht das Unternehmen weiterhin von einem positiven Ergebnis für das Gesamtjahr 2007 aus.