Um 46 Prozent schneller

In der neuen Version 7 enthält die ispLEVER-Design-Software von Lattice Semiconductor einige Verbesserungen; unter anderem wurden die interne Datenbasis sowie P&R-Algorithmen weiter optimiert, sodass man die Taktgeschwindigkeiten größerer Designs um bis zu 46 Prozent steigern kann.

Außerdem wurde der Bedarf an erforderlichem Arbeitsspeicher um 40 Prozent verringert. Als neues Software-Modul enthält das Programmpaket das Analyzer Reveal, das mit komplexen Triggerfunktionen ausgestattet ist. Darüber hinaus ist bereits die ispLEVER-Base- Software mit Modellbibliotheken für alle neuen flüchtigen SRAM-FPGAs (EC, ECP, ECP2/M, SC/M), für alle flashbasierenden FPGAs (XP, XP2) sowie die MachXO-Crossover-CPLDs bestückt.

Die aktuelle ispLEVER-Base-7.0-Version beinhaltet zudem auch das Service Pack2 und als Third-Party-Tools zwei Synthesewerkzeuge: das Synplify 9.0L von Synplicity und von Mentor Graphics das Precision 2007a.9. Für die Simulation ist der Mentor-Lattice-OEM-Simulator Modelsim 6.2i mit eingebunden.