Toshiba und NEC kooperieren bei der 32-nm-Chiptechnik

Die Chiphersteller Toshiba und NEC Electronics wollen bei der technischen Entwicklung von 32-nm-Chips zusammenarbeiten.

Beide Unternehmen kooperieren bei der Entwicklung der 45-nm-Chiptechnik bereits seit Februar 2006. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wollen Toshiba und NEC Electronics nun die Entwicklung der 32-mn-Chip-Generation vorantreiben. Allerdings sind die Entwicklungskosten, die sich die Unternehmen teilen, dafür enorm: Medienberichten zufolge rechnen Toshiba und NEC mit Anfangsinvestitionen zwischen umgerechnet 600 Millionen und 1,2 Milliarden Euro. Nähere Informationen und Einzelheiten zu der Kooperation wollen die Partner im kommenden Jahr bekannt geben.