Toshiba und ARC verlängern Multicore-Partnerschaft

Die beiden Unternehmen verlängern ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung von konfigurierbaren Multicore-Prozessoren.

Toshiba hatte schon 2006 den »ARChitect Processor Configurator«, ein Entwicklungstool für konfigurierbare Prozessoren, von ARC lizenziert. Diese Lizenz hat Toshiba nun verlängert. 

Beide Firmen hatten an der Weiterentwicklung von ARChitect gearbeitet, um es besser an Toshibas »Media embedded Processor« (MeP) anzupassen. Der MeP ist ein konfigurierbarer Multicore-Prozessor für Multimedia-Anwendungen.

Details zu der verlängerten Partnerschaft und Anwendungen will Toshiba am 2. April auf der Multicore Expo Conference in Santa Clara präsentieren.