Taiyo Yuden: Kooperation mit Epcos bei HighCaps

»Wir arbeiten seit Anfang August mit Epcos im Bereich hochkapazitiver MLCCs zusammen«, bestätigt Harald Regnet, Business Development Manager bei Taiyo Yuden, »für uns bedeutet dieser Schritt vor allem den Einstieg in den Automotive-Markt«.

Wie Regnet erläutert, wurde bei Taiyo Yuden die Frage abgewogen, ob man selbst die nötigen Investionen aufbringen soll, um in den Automotive-Markt vorzudringen oder ob nicht ein Markteintritt über einen Kooperationspartner die bessere Lösung sei. Die Entscheidung fiel zugunsten einer Kooperation. Taiyo Yuden liefert ab sofort hochkapazitive MLCCs an Epcos. Der Kooperationspartner übernimmt den Endtest und die Verpackung und vertreibt die Produkte unter der Marke Epcos.

Wie Regnet betont, ist dies aber nur der erste Schritt. Beide Unternehmen haben vor, in Zukunft auf bestimmten Technologie-Gebieten Know-how im Wege von Lizenzvereinbarungen auszutauschen. Näheres erfahren Sie aus der »Markt&Technik«-Ausgabe 33 vom 18. August 2006.