System-In-A-Package-Ballast-ICs

Den derzeit am höchsten integrierten ICs für Vorschaltgeräte von Leuchtstofflampen hat Fairchild Semiconductor speziell für den Einsatz in Compact Fluorescent Lamps (CFL) entwickelt.

Der FAN7710 enthält eine High-Side 625-V-Gate-Driver-Schaltung, zwei 550-V-MOSFETs, einen Frequenzregelkreis und einen Shunt-Regler sowie zusätzliche Leistungsmerkmale wie eine aktive ZVS-Regelung und eine „open-lamp“-Erkennungsfunktion – das alles in einem kleinen 8-DIP-Gehäuse. Die Entwickler können damit ihr Schaltungsdesign vereinfachen, weil sich die  Anzahl der externen Komponenten reduziert. Die eingebauten Schutzfunktionen des FAN7710 sparen Platinenfläche, reduzieren die Verlustleistung und führen so zu einer guten Temperaturcharakteristik sowie einer verbesserten Zuverlässigkeit der Endsysteme.

Zusätzlich zum FAN7710 bietet Fairchild den FAN7711 an, der sich sowohl für die Entwicklung linearer Fluoreszenzlampen (LFL) als auch für CFL-Anwendungen eignet. Anders als der FAN7710 verfügt der FAN7711 nicht über die zwei Hochleistungs-MOSFETs. Dadurch ist er für LFL-Designs besser geeignet. Den FAN7711 gibt es sowohl im bleifreien 8-DIP- als auch im 8-SOP-Gehäuse.

Beide Produkte erfüllen oder übertreffen die gültigen Bestimmungen für bleifreie Produkte gemäß den Standards IPC/JEDEC und J-STD-020C, die mit den Vorschriften der europäischen Gemeinschaft konform sind. Sie sind ab sofort erhältlich, der FAN7710 kostet 1,51 Dollar, der FAN7711 1,25 Dollar.