Synopsys und STMicroelectronics kooperieren bei IC-Verifikation

Synopsys und STMicroelectronics haben eine Kooperation vereinbart, die unter Verwendung von HSIM-XA auf eine Verbesserung der Transistor-Level-Verifikation komplexer analoger ICs abzielt, die auf der Smart-Power-Technologie von ST basieren.

Die XA-Technologie von Synopsys ermöglicht Entwicklern HSPICE-Genauigkeit und zugleich eine höhere Leistungsfähigkeit in den Punkten Magnetismus und Kapazität. Dies wird durch eine Kombination verschiedener Verfahren, wie kompilierten Code-Simulations-Algorithmen oder Topologie- und Verhaltens-basierten Erkennungs-Algorithmen wie auch durch eine adaptive Multi-Rate-Evaluierungs-Engine ermöglicht.

»Unsere Smart-Power-ICs decken ein breites Spektrum verschiedenster Applikationen ab, die in ihrer Komplexität zunehmend ansteigen. Zusammen mit den großen Spannungs- und Temperatur-Bereichen stellen diese Designs eine große Herausforderung für uns bei der AMS-Verifikation dar«, sagte Lyes Djama, AMS Design Platform Manager bei STMicroelectronics’ Smart Power & High Voltage Competence Center. »Mit der XA-Technologie sind wir in der Lage, die Verifikation unserer Analog/Mixed-Signal-Designs entscheidend zu verbessern.«

»Durch die Bündelung unserer Kompetenzen – Synopsys’ Erfahrung bei der Schaltungs-Simulation und STMicroelectronics’ Know-how bei Analogdesigns – sind wir nun in der Lage, eine Technologie anzubieten, die die Bedürfnisse von AMS-Designern abdeckt«, fügte Paul Lo, Vice President und General Manager der Analog/Mixed-Signal Group von Synopsys, an.