Surround-Sound aus einer Box

Ein Digital-Sound-Projector kann ein Lautsprecher-Array, das in nur einer Box zusammengefasst ist, so steuern, dass beim Zuhörer ein räumliches Klangbild entsteht.

Die Schallwellen der einzelnen Lautsprecher werden so gerichtet, dass durch Reflexionen an den Wänden exakt an der Sitzposition des Hörers der gewünschte Raumklang entsteht. Diese Soundprojektor-Technik hat Micronas zusammen mit 1 Ltd als Software auf die Signalprozessoren von Micronas QuadMAU (Quadruple Mathematical Arithmetic Unit) portiert. Dadurch können Surround-Sound-Systeme, die nur aus einer Box bestehen, mit den beiden Audio-Prozessorfamilien MSP-M und MAP-M einfach realisiert werden.

Die Audio-Prozessoren stellen 16 digitale Audio-Kanäle für das Lautsprecher-Array zur Verfügung und können optional zusätzlich noch einen Kanal für eine Bassbox (Subwoofer) ausgegeben. Alle für den Sound-Projector benötigten Funktionen – einschließlich der Einmessroutine, um die Schallabstrahlung an die jeweilige räumliche Situation am Aufstellort anzupassen – werden als DSP-Software geladen.