STMicroelectronics: Single-Chip-Demodulator/Decoder für STBs

Auf dem neuesten Mitglied der OMEGA-Familie hat STMicroelectronics den als Front-End fungierenden Demodulator für das Digitalsignal mit dem als Back-End dienenden MPEG-Decoder kombiniert.

Mit dem QAMi5107 zielt das Unternehmen auf den Einsatz in digitale Kabelfernseh-STBs mit Standardauflösung ab. Hier kommt es den Service Providern, die während des beschleunigten Umstiegs vom analogen auf digitales Fernsehen eine STB für neue Digitalfernseh-Dienste definieren wollen, vor allem auf einen möglichst niedrigen Preis an, den ST für den hochintegrierten Single-Chip-Demodulator/Decoder auf 7 Dollar bei einer Abnahmemenge von 100.000 Stück beziffert.

Der QAMi5107 ist für die Anforderungen des Mainstream-STB-Markts konzipiert, wo er als einheitliche, in einem Baustein konzentrierte Plattform für eine Set-Top-Box-Palette dient, die von preisgünstigen Einsteiger-Modellen bis zu erweiterten, auf Middleware basierenden Lösungen reicht. ST deckt den Markt für Großserien-Kabel-STBs derzeit mit den Bausteinen QAMi5516, STi5517 und STi5100 ab. Mit dem neuen Chip ermöglicht ST die Migration von Designs auf der Basis dieser und der übrigen OMEGA-Bausteine.

Der Decoder arbeitet mit allen Sicherheitsfunktionen, die die maßgeblichen CA-Anbieter (Conditional Access) verlangen. Der integrierte 32-Bit-RISC-Prozessorkern ST20 wird mit 200 MHz getaktet und liefert damit die nötigen Performance-Reserven für anspruchsvolle Anwendungen. Außerdem besteht volle Kompatibilität zur gesamten gängigen Set-Top-Box-Middleware.
Neben dem 32-Bit-Prozessor ST20 enthält der QAMi5107, wie die übrigen OMEGA-Bausteine auch, einen Transport-De-Multiplex-Block, einen MPEG-2-Audio/Video-Decoder, einen digitalen Video-Encoder, umfangreiche Sicherheits-Features sowie aufgewertete Display  und Grafikfunktionen. Ein DVB-Descrambler im Transport-De-Multiplex-Block und Macrovision-Kopierschutz ermöglichen den Einsatz für kosteneffektive Pay-TV-Dienste. Der QAMi5107 im PBGA324-Gehäuse steht ab sofort in Mustern zur Verfügung, die Produktion nimmt ST Anfang des zweiten Quartals 2007 auf. Außerdem bietet ST komplette Referenzdesigns, Software und Entwicklungs-Tools.