Startschuss für Numonyx

Mit Numonyx nimmt ab heute der weltweit drittgrößte Hersteller von nicht-flüchtigen Speichern seinen Betrieb auf.

Intel und STMicroelectronics hatten vor knapp einem Jahr die
Zusammenlegung ihres Flash-Speicher-Geschäfts bekannt gegeben, das heute als Numonyx an den Start geht.

Numonyx wird neben NOR- und NAND-Flash auch die neuen Phasenwechselspeicher (PCM) anbieten. Damit wird Numonyx nach Samsung und Toshiba zum drittgrößte Anbieter von nicht-flüchtigen Speichern weltweit mit einem geschätzten Jahresumsatz von 3 Milliarden Dollar. Zum Produktangebot von Numonyx gehören auch Multichip-Packages aus nicht-flüchtigem Speicher und RAM.

President und CEO von Numonyx ist Brian Harrison, der vorher für Intels Flash-Speicher-Geschäft zuständig war. COO wird Mario Licciardello, von  STMicrocelectronics’ Flash-Sparte kommt.

Zurzeit fertigt Numonyx seine Speicher in 65 nm, will aber bald auf 45 nm umstellen. Mit eigenen und externen Fabs kann Numonyx auf 6 Fabs mit  200-mm-Fertigungsanlagen und 3 Fabs mit 300-mm-Fertigungsanlagen zurückgreifen.

Weltweit hat Numonyx, mit Sitz in Rolle bei Genf, etwa 7000 Mitarbeiter.
STMicroelectronics hält 48,6 Prozent der Anteile des Unternehmens, Intel und der Finanzinvestor Fransisco Partners haben einen gemeinsamen Anteil von 45,1 Prozent.