Starter-Kit für Renesas-Controller

Renesas Technology Europe hat eine Reihe kostengünstiger Starter-Kits (RSKs) für seine Mikrocontroller vorgestellt, die dem Anwender bei der Codeentwicklung helfen.

Die RSKs eignen sich zur Beurteilung eines bestimmten Renesas-Mikrocontrollers und können auch als einfache Entwicklungs-Plattform eingesetzt werden. Jedes Kit enthält eine CPU-Platine mit dem jeweiligen Mikrocontroller, ein LCD-Panel, einen E8-On-Chip-Debugger, die Testversion eines C-Compilers samt IDE, ein Tutorial sowie Treibercode für Peripheriefunktionen. Es gibt RSKs für die gesamte Palette der 8-, 16- und 32-Bit-Lösungen von Renesas, darunter die Controllerfamilien R8C, M16C-Tiny, M32C, H8-SLP und SH. Des Weiteren werden alle künftigen neuen Mikrocontroller von Renesas für den Massenmarkt ebenfalls mit RSKs unterstützt. RSKs geben dem Anwender die Möglichkeit, Code zu generieren und umgehend auszuführen. Der Anschluss an einen Host-PC erfolgt mit dem zum Lieferumfang gehörenden USB E8 On-Chip-Debugging-Interface. Der E8 stellt eine kompakte und intelligente Debugging-Umgebung dar, die dem Anwender ein umfassendes System-Debugging der Operationen des Mikrocontrollers bis hin zu den elektrischen Charakteristika gestattet.