ST und Intel: Neuer Flash-Speicher-Hersteller heißt Numonyx

Das von Intel und STMicroelectronics gegründete Speicher-Unternehmen wird "Numonyx" - ein Wortspiel mit Bezug auf "mnemonics" - heißen, teilten die Unternehmen jetzt mit.

Wie bereits in der Elektronik (2007, H. 12, S. 3) berichtet, sitzt auch das "Private Equity"-Unternehmen Francisco Partners mit im Boot, das rund 5 Mrd. Dollar zur Verfügung stellen wird.

Das neue Unternehmen wird sich auf nicht-flüchtige Speicher-Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen fokussieren, darunter Mobiltelefone, MP3-Spieler, Digitalkameras und Computer. Die von den Intel und ST eingebrachten Bereiche realisierten im vergangenen Jahr insgesamt einen Umsatz in Höhe von 3,6 Mrd. Dollar.

Mit der Namensgebung will Brian Harrison, Vice President und General Manager der Flash-Speicher-Gruppe von Intel und designierter Numonyx-CEO, signalisieren, dass der offizielle Start des neuen Unternehmens - in der zweiten Jahreshälfte 2007 - in dem vorgesehen Zeitrahmen liegt. Das neue Unternehmen wird seinen Hauptsitz in der Schweiz haben.

"Die Namensgebung gibt uns die Möglichkeit, eine eigene Identität als Speicher-Spezialist zu entwickeln", sagt Mario Licciardello, Vice President und General Manager der Flash-Speicher-Gruppe von ST Microelectronics und designierter Numonyx-COO, "während wir gleichzeitig die juristischen Hürden hinter uns bringen".