Spansion überholt Intel

Der Speicher-Anbieter Spansion hat Intel als Marktführer bei mobilen Flash-Speichern abgelöst.

Nach Angaben der Marktforscher von iSuppli erzielte Spansion mit dem Verkauf von NOR-Flash-Speichern für Mobiltelefone einen Umsatz von 1,8 Mrd. US-Dollar im Jahr 2006. Das ist ein Wachstum von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Weltweit wuchs der Markt für diese Speicher lediglich um 16,4 Prozent.

Spansion hat somit seinen Marktanteil von 25,8 Prozent auf fast 30 Prozent erhöht und Intel als Marktführer in diesem Segment verdrängt. Der Chiphersteller konnte ein Umsatzwachstum von 5,1 Prozent auf 1,6 Mrd. US-Dollar vorweisen. Der Marktanteil lag bei 28,9 Prozent.

Der Grund für Spansions Wachstum seien hohe Umsätze und der Gewinn von Marktanteilen im asiatisch/pazifischen Raum, sagte Mark DeVoss von iSuppli. Intel habe vermutlich Liefer-Probleme in diesem Gebiet gehabt, so DeVoss weiter.

Hinter Spansion und Intel konnte STMicroelectronics seinen Marktanteil um 1,2 Prozentpunkte ausbauen und erzielte einen Umsatz von 959 Mio. US-Dollar (Vj. 763 Mio.)