Sie sind hier: HomeRubrikenHalbleiterSonstiges

Renesas Electronics: Umsatzrückgang - aber Automotive besser als erwartet

Renesas Electronics hat seine Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016 vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahr und im Vergleich zum vorherigen Quartal musste ein Umsatzrückgang verbucht werden, und das obwohl das Automotive-Geschäft besser als erwartet gelaufen ist.

So belief sich der Nettoumsatz im dritten Quartal (31. Dezember 2015) des Geschäftsjahres 2016 auf 164,8 Mrd. Yen, der reine Halbleiterumsatz kam auf 160,9 Mrd. Yen. Der operative Gewinn betrug 25 Mrd. Yen, der Nettogewinn wurde mit 18,6 Mrd. Yen beziffert.

Damit sank der Halbleiterumsatz im Vergleich zum Vorjahr und im Vergleich zum vorherigen Quartal um 9 Prozent, was ungefähr den Erwartungen entsprach. Das Automotive-Geschäft ist im Jahresvergleich um im Quartalsvergleich um 4 Prozent gesunken, wobei die Umsatzentwicklung im Automotive-Control- und Automotive-Information-Bereich besser als erwartet gelaufen ist. Das General-Purpose-Geschäft ist allerdings um 14 Prozent zurückgegangen (YoY und QoQ), wobei hierfür zum Teil strukturelle Reformen verantwortlich sind.

Die Quartalszahlen und die Prognose für das vierte Quartal 2016 und das Geschäftsjahr 2016. Bildquelle: © Renesas Electronics
Die Quartalszahlen und die Prognose für das vierte Quartal 2016 und das Geschäftsjahr 2016.

Die Bruttomarge belief sich auf 43,6 Prozent, im Quartalsvergleich zwar ein leichter Rückgang, im Jahresvergleich allerdings eine leichte Verbesserung. Der operative Gewinn wiederum ist um 11 Mrd. Yen höher als die Prognose ausgefallen, einerseits weil das Unternehmen die Bruttomarge unterschätzt hatte, anderseits weil die R&D- und SG&A-Ausgaben gestrafft wurden. Der Nettogewinn ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 19,6 Mrd. Yen geschrumpft, im Vergleich zum vorherigen Quartal um 8,9 Mrd. Yen. Im dritten Quartal hat Renesas Electronics 23,5 Mrd. Yen für R&D ausgegeben.

Für das Gesamtjahr, das im März 2016 endet, erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz in Höhe von 690 Mrd. Yen, der Halbleiterumsatz soll sich auf 672,5 Mrd. Yen belaufen. im Vorjahr waren es noch 791 Mrd. Yen. Der operative Gewinn soll bei 100 Mrd. Yen liegen (Vorjahr: 104 Mrd. Yen) und der Nettogewinn bei 82 Mrd. Yen (Vorjahr: 82,37 Mrd. Yen).