Siemens-Tochter Dematic gestartet

Das Industrie- und Distributionslogistikgeschäft des früheren Siemens-Bereiches »Logistics and Assembly Solutions« ist unter dem Namen »Dematic« gestartet.

Die Tochter der Siemens AG hat sich mit weltweit rund 4500 Mitarbeitern und einem Geschäftsvolumen von über 800 Mio. Euro international und in einigen regionalen Märkten neu aufgestellt. Schwerpunkt der regionalen Ausrichtung soll künftig das Geschäft mit mittelständischen Kunden sein. Während global operierende Unternehmen überwiegend komplexe Logistiklösungen mit integriertem Supply-Chain-Management nachfragten, sehe man in vielen regionalen Märkten Bedarf an kleineren Projekten und weniger komplexen Lösungen, so das Unternehmen.

Das Produkt- und Leistungsportfolio der Dematic folgt diesem Trend und gliedert sich in die vier neuen Arbeitsfelder mechatronische Lösungen, Komplettlösungen, Logistik-IT mit ERP-Anbindung, RFID und Track&Trace sowie Customer Services.