Seoul Semiconductor: LEDs erreichen 48 lm/W

Um 20 Prozent auf 48 lm/W hat Seoul Semiconductor (SSC) die Helligkeit der neuen 2-Watt-Einzel-LED vom Typ Acriche mit oktagonaler Grundform im Vergleich zum Vorgängermodell erhöht.

Die LEDs der Acriche-Familie sind ohne Transformator direkt über die Wechselstromsteckdose zu betreiben und lassen sich vielfältig einsetzen, beispielsweise als Raumbeleuchtung, als szenische Beleuchtung (wie etwa in Parks), als Standbeleuchtung (Messestände), Ausgangsbeleuchtung, Straßenbeleuchtung und Industriebeleuchtungen.
SSC hat nicht nur die Helligkeit erhöht, sondern auch das Erscheinungsbild überarbeitet: Die neue Acriche 2-Watt-Oktagon-LED ist eine Einzel-LED mit einem Durchmesser von 25 mm. Das Design soll den Kunden den Einsatz der LED in verschiedenen Anwendungsgebieten erleichtern.
SSC will die Helligkeit des Produktes weiterentwickeln: Im vierten Quartal 2008 will SSC 80 lm/W, im Jahr 2008 120 lm/W erreicht haben. Die derzeitige Helligkeit von 48 lm/W entspricht konventionellen LEDs mit 57 lm/W, weil durch das für herkömmliche LEDs notwendige Netzteil ein Verlust von 20 Prozent eingerechnet werden muss.