Schnellster Single-Core-DSP

Mit dem TMS320C6455 stellte Texas Instruments den schnellsten Single-Core-DSP auf dem Markt vor.

Der meistgenutzte Benchmark für digitale Signalverarbeitung, BDTImark2000, zeigt bei diesem einen Wert von 13 170 auf – mehr als jeder andere Single-Core-DSP. Der mit 1,2 GHz getaktete DSP-Core kann auf zwei jeweils 32 Kbyte große Level-1-Caches für Daten und Code sowie einen 2 Mbyte großen Level-2-Cache zugreifen und acht 32-bit-Befehle pro Taktzyklus ausführen.

Bei der Peripherie sticht vor allen Dingen der Serial-RapidIO heraus, der mit 10 Gbit/s im Fullduplex-Modus betrieben werden kann. Damit können Architekturen mit mehreren DSPs oder FPGAs als Coprozessoren aufgebaut werden. Weiterhin sind Gigabit Ethernet MAC, UTOPIA, PCI-66, HPI und zwei Speicher-Schnittstellen (32-bit-DDR2 und 64-bit-EMIF) integriert.