Renesas will Fab in Landshut verkaufen

Die Fab soll an die bisher noch nicht in Erscheinung getretene »Silicon Foundry Holding« verkauft werden. Dahinter stehen zwei Landshuter Renesas-Manager.

Die Landshuter Fab mit 500 Beschäftigten ist die einzige Produktionsanlage von Renesas außerhalb von Asien. Hergestellt werden in erster Linie Smartcard-ICs auf 0,35-µm- und 0,18-µm-Fertigungsanlagen.

Offensichtlich ist Renesas die Fab nun zu klein und unwirtschaftlich geworden. Als Grund für den geplanten Verkauf gibt Renesas an, seine Fertigung in größeren Fabs zu konzentrieren.

Käufer der Fab soll die neu geschaffene Silicon Foundry Holding (SFH) mit Sitz in Erding bei München sein. Dahinter stehen mit Michael Lehnert und Gerhard Spitzlsperger zwei Manager vom Landshuter Standort. In der Fab sollen dann Analog-/Mixed-Signal-ICs für den lokalen Markt gefertigt werden.

Über den derzeitigen Stand der Verhandlungen wurden keine Angaben gemacht.