Renesas: schnellste Flash-MCU

Renesas Technology stellt mit dem SH7211F den bisher schnellsten universellen Flash-Mikrocontroller vor. Die beiden MONOS-Flash-Banks der MCU sind mit Cache-Speicher für eine Performance von mehr als 350 Dhrystone-MIPS versehen.

Die Lesezugriffszeiten betragen nur 12,5 ns. Die Superskalar-Harvard-Architektur des SH-2A-Prozessorkern mit zwei Verarbeitungseinheiten und fünfstufigen Pipelines sorgt für eine Verarbeitungsleistung von 2,4 MIPS/MHz. Die 15 Register-Banks der CPU enthalten jeweils 16 Mehrzweckregister mit einer Breite von 32 Bit. Speicherseitig verfügt der SH7211F über 512 KByte MONOS-Flash und 32 KByte RAM. Die Timer-Einheit MTU2 ist mit einer Totzeit-Kontrolle, einer direkt wirkenden Hardware-mäßigen Notabschaltung und einem Phasenzählmodus als Feedback für Quadratur-Encoder ausgestattet. Die Peripheriebestückung umfasst einen Direct-Memory-Access-Controller (DMAC) und den Data Transfer Controller (DTC), sodass alle Peripheriefunktionen und Speicher ohne Inanspruchnahme der CPU bedient werden können. Geliefert wird der SH7211F im RoHS-konformen LQFP-144-Gehäuse. Ab 2007 wird überdies das Starter-Kit RSK7211 verfügbar sein.