Renesas baut in Malaysia aus

Neben einer neuen Back-End-Fab für analoge und diskrete Halbleiter, gründet Renesas eine neue Design-Sparte in Malaysia. Damit will das Unternehmen Kosten bei Design und Entwicklung sparen.

Die neue Back-End-Fab soll im malaiischen Kedah entstehen, wo Renesas bereits eine Back-End-Fab besitzt. Damit will das Unternehmen seine monatliche Produktion von derzeit 600 Millionen auf 1,2 Milliarden dieser Bauteile erhöhen. Damit wird Renesas drei dieser Produktionsanlagen mit einer Fläche von 43 000 m² in Malaysia haben. Im August soll die Produktion in der neuen Anlage beginnen.

Außerdem gab Renesas die Gründung einer neuen Design-Sparte bekannt. Die »Renesas Semiconductor Design« (Malaysia) soll analoge und diskrete Halbleiter entwickeln. Dieser Schritt ist Teil des Planes, Designzentren in Länder mit geringeren Kosten wie etwa China, Vietnam oder Malaysia stärker auszubauen. Damit sollen die Kosten für Design und Entwicklung gesenkt werden.

Analoge und diskrete Halbleiter machen derzeit etwa 10 Prozent des Geschäfts von Renesas aus.