Reduzierte Leistungsaufnahme für portable Anwendungen

Altera erweitert sein Angebot an Low-Power-Lösungen mit den MAX-IIZ-Zero-Power-CPLDs, die speziell die Vorgaben von mobilen Applikationen hinsichtlich Leistungsaufnahme und Gehäuse adressieren.

Im Vergleich zu herkömmlichen Makrozellen-basierten CPLDs bieten die MAX-IIZ-Bausteine eine bis zu sechsmal so große Komplexität und dreimal so viele I/Os. Sie sind mit 240 und 570 Logikelementen (LEs) in MBGA-Gehäusen mit bis zu 160 I/Os verfügbar. Die Bausteine kombinieren nicht-flüchtige Logik und Instant-on-Funktionalität mit einer innovativen Lock-up-Table-Logikstruktur (LUT).

Die Bausteine nutzen einen 0,18 µm-Prozess, 1,8-V-Core-Spannung und eine Flash-Technologie mit sechs Metall-Layern, um sowohl hohe Funktionalität als auch eine geringe Leistungsaufnahme zu gewährleisten. Zu den System-Merkmalen der MAX-II/-CLPDs gehören ein Anwender-Flashspeicher, ein interner Oszillator, Kostenoptimierung, hohe Flexibilität, kleineres Gehäuse und geringe Leistungsaufnahme.

Produktions-qualifizierte MAX-IIZ-EPM240-M68-Bausteine werden im 1. Quartal 2008 zu Stückpreisen von 1,25 Dollar bei hochvolumigen Stückzahlen ausgeliefert. Alle MAX-IIZ-Bausteine sollen im 2. Quartal 2008 lieferbar sein.

Die kostenlose Quartus-II-Web-Edition-Software (in Version 7.2, Service-Pack 1) von Altera unterstützt bereits die MAX-IIZ-Bausteine.