»Qimonda« nur noch für OEMs

Für Endkunden und den Handel werden fortan alle Produkte von Qimonda unter der Marke »Aeneon« vertrieben. Die Marke Qimonda gibt es nur noch für OEMs.

Das gab Qimondas Europa-Chef Jörg Strughold am Dienstag in Dresden bekannt.

Unter die Marke Aeneon fallen alle Produkte, die im Handel oder Geschäften erhältlich sind. Zwar gibt es Aeneon bereits seit zwei Jahren allerdings gab es bisher noch keine klare Trennung zu Qimonda. Mitunter gab es sogar dieselben Produkte von beiden Marken.

Das soll nun anders werden, denn den Namen Qimonda wird es nur noch für OEMs geben.

Um diese Trennung deutlich zu machen, wurde die die Marke Aeneon optisch neu gestaltet und zusätzlich mit der Ergänzung »by Qimonda« versehen.

Hinter der Marke Aeneon, die in den letzten zwei Jahren systematisch aufgebaut wurde, steht die Strategie, Produkte für die Endkunden und den Handel gezielter anbieten zu können. Die Kommunikation mit den Kunden, der Service, das Produktangebot und die Mengen seien anders als für die OEMs, sagte Strughold über die Unterschiede zu Qimonda.