PWM-Controller mit weitem Eingangsspannungsbereich

Mit dem Current-Mode-PWM-Controller LTC3873 von Linear Technology lassen sich die Abmessungen und die Komplexität von Flyback-, Boost- und SEPIC-Stromversorgungen reduzierten.

Der neue Chip bietet alle Funktionen, die für den Aufbau von isolierten oder nicht-isolierten Flyback-Wandlern mit Ausgangsleistungen bis zu 25 W erforderlich sind. Typische Anwendungsbereiche für solche Wandler sind Stromversorgungen für Telekommunikationseinrichtungen, Netzausrüstung, PoE- (Power-over-Ethernet) Geräte, Automobilelektronik, Unterhaltungselektronik und Haushaltgeräte.
 
Während des Hochfahrens darf der Eingangsspannungsbereich zwischen 9 V und 75 V variieren, danach sinkt die unter Grenze sogar auf 4 V. Dadurch ist es möglich, ein und dieselbe Stromversorgung für Systeme mit 48 V, 24 V oder 12 V Nenneingangsspannung zu verwenden. Der LTC3873-5 ist eine Version mit 3,9-V-Unterspannungs-Lockout für Wandler mit Start- und Betriebsspannungen von 5 V bis 75 V.

Damit eignet er sich für Aufwärtswandler mit 5 V Eingangsspannung und 12 V, 24 V, 48 V oder höherer Ausgangsspannung. Der LTC3873 ist in einem 8-poligen, 2 mm x 3 mm großen DFN-Gehäuse und einem 8-poligen TSOT-23-Gehäuse erhältlich und für den Betriebstemperaturbereich von –40ºC bis 85ºC ausgelegt.