PTC-Thermistoren in SMD-Ausführung

<p>Als selbstrücksetzende Sicherungen in Telekommunikationssystemen oder Stromversorgungen, als Sensoren für Temperaturen und Flüssigkeitsstände oder zur Temperaturkompensation von LEDs eignen sich die PTC-Thermistoren von Epcos (Vertrieb: Spoerle).

Als selbstrücksetzende Sicherungen in Telekommunikationssystemen oder Stromversorgungen, als Sensoren für Temperaturen und Flüssigkeitsstände oder zur Temperaturkompensation von LEDs eignen sich die PTC-Thermistoren von Epcos (Vertrieb: Spoerle). Neben der üblichen Bauform 0805 bietet das Unternehmen für Sensor-Anwendungen auch PTC-Thermistoren in 0603 an (B59601A0xx5B062). Ihre Referenztemperatur-Toleranz beträgt +-3 °C. Von der neuen SMD-Sensorserie in der Bauform 0402 sind Muster mit einer Ansprechtemperatur von +115 °C (B59041A0115A062) verfügbar. Neu im Programm sind auch SMD-PTCs für den dauerhaften Betrieb von Netzspannungen bis 265 V (B59807A0090A062). Sie sind in der Größe 1210 für Ströme bis 15 mA erhältlich. In sogenannten TPPs (Telecom Pair Protector) hat Epcos zudem zwei PTCs mit minimaler Widerstandstoleranz in einem SMD-Gehäuse gepaart. Der jüngste TTP-Typ mit reduzierter Baugröße misst 9,9 x 8,75 x 7,2 mm (B596xxT1120A062).

Spoerle
E-Mail: ###spoerle@spoerle.com###, Telefon: (06103) 304-0, Telefax: (06103) 304-8455