Programmierbares SoC mit nichtflüchtigem Speicher

Mit dem CY8CNP102B ist es Cypress gelungen, ein PSoC und nichtflüchtigen SRAM in einem Gehäuse zu kombinieren.

Der Vorteil des nicht-flüchtigen SRAMs besteht darin, dass die Zugriffzeiten kürzer als bei Flash-Speicher sind. Dadurch ist ein höherer Datendurchsatz möglich. So bietet der verwendete svSRAM mit 64, 128 oder 256 Kbyte Datenübertragungsraten von 100 Kbit/s. Außerdem sind die Daten auch bei einem Stromausfall sicher. Der Baustein kann Signale von bis zu 8 Sensoren und analogen Quellen abfragen und speichern.

Der 8-bit-Prozessor des PSoCs basiert auf einem M8C-Core, der bis 24 MHz getaktet werden kann. Es gibt 12 analoge Blöcke, die als A/D- oder D/A-Wandler oder als Komparator programmiert werden können. Außerdem gibt es 16 digitale Blöcke, die frei konfiguriert werden können. Die Betriebsspannung des CY8CNP102B beträgt 3,3 V.

Die Massenfertigung des Bausteins ist ab dem vierten Quartal geplant.