Präzisionsverstärker nimmt weniger als 16 µW pro Kanal auf

Die Präzisionsverstärker LMP223x von National Semiconductor werden im Datenblatt mit einer garantierten maximalen Offsetspannungsdrift von ±0,4 µV/K ausgewiesen. Außerdem nehmen sie nicht mehr als 16 µW pro Kanal auf.

Die Micropower-Operationsverstärker LMP2231 (Single) und LMP2232 (Dual) verfügen über CMOS-Eingänge, sind für den Betrieb mit 1,6 bis 5,5 V ausgelegt und nehmen einen Strom von 10 µA/Kanal auf. Weitere wichtige Merkmale sind eine Offsetspannung von 150 µV und ein Temperaturbereich von -40 bis 125 °C.

Beim Single-OPV sind darüber hinaus die maximale Offsetspannungsdrift von 0,4 µV/K und der Bias-Strom von nur ±20 fA hervorzuheben. Der Rail-to-Rail-Ausgang schwingt bis auf 15 mV an die Versorgungsspannung heran und verleiht dem System damit einen höheren Dynamikbereich. Der Gleichtakt-Eingangsspannungsbereich des LMP2231 reicht bis 220 mV unter die negative Versorgungsspannung.