pls: Debug-Tools für XC2200

Gleichzeitig mit der Markteinführung der neuen skalaren XC2200-Mikrocontroller-Familie von Infineon bietet die Firma pls Programmierbare Logik & Systeme darauf abgestimmte Debug-Tools an.

Die modulare komponentenbasierte »Universal Debug Engine 2.0.7« (UDE) und die Gerätefamilie »Universal Access Device 2« (UAD2) wurden von Infineon bereits im Vorfeld intensiv zum Test der ersten XC2200-Bausteine und zur Erstellung von Softwaretreibern und Beispielanwendungen genutzt. »Es war uns besonders wichtig, zeitgleich zu den Bausteinen optimierte Debug-Tools verfügbar zu machen und damit Entwicklungs-, Qualifikations- und Testkosten für System- und Autohersteller möglichst gering zu halten«, erklärt Gerd Punsmann, Tool Line Manager im Bereich Automotive, Industrial & Multimarket von Infineon, den Grund für die enge Zusammenarbeit mit pls.

Bis zu 80 MHz Systemtakt, eine Befehlsausführungszeit von minimal 12,5 ns, aktuell bis zu 768 KByte On-chip-Flash-Speicher und maximal 82 KByte On-chip-RAM prädestinieren die XC2200-Familie für Body-Elektronik-Applikationen. Sowohl die UDE 2.0.7 als auch die UAD-2-Geräte unterstützen alle internen Debug-Ressourcen und Peripherie-Einheiten der neuen XC2200-MCUs ohne Einschränkungen. So lassen sich zum Beispiel Applikationen auch nach einer Power-down-Phase kontinuierlich weitertesten. Außerdem bietet die integrierte Flash/OTP-Programmierfunktion der UDE 2.0.7 hohe Geschwindigkeiten im Gesamtzyklus Löschen-Download-Programmierung-Verify.