Phasenwechselspeicher: Samsung kooperiert mit Numonyx

Bei den Phasenwechselspeichern tut sich etwas. Nachdem Numonyx einen 1-GBit-Baustein noch in diesem Jahr angekündigt hatte, sollen nun mit Samsung einheitliche Spezifikationen geschaffen werden.

Offensichtlich will Samsung die Phasenwechselspeicher (PCM) in mobilen Geräten einsetzen. Sei Jin Kim von Samsung glaubt, dass diese Speicher eine wichtige Ergänzung zum bisherigen Speicher-Angebot sein könnten. Brian Harrison, CEO von Numonyx, freut sich darauf, dass mit den Spezifikationen der Einsatz von Phasenwechselspeichern erleichtert werde.

Erst vor kurzem hatte Numonyx angekündigt, einen 1-GBit-PCM noch in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. Damit wäre das bisher größte Problem bei der Markteinführung dieser Speicher-Technik erst einmal gelöst: die niedrige Kapazität. Die bisherigen PCMs brachten es nur auf 128 MBit.

Die nicht-flüchtigen Phasenwechselspeicher haben höhere Schreib- und Leseraten als NOR- oder NAND-Flash und könnten als »Universalersatz« beide Typen einmal ablösen. Neben Samsung und Numonyx hatten auch IBM oder Qimonda an PCMs geforscht.

Mit Samsung und Numonyx haben sich nun die Marktführer bei den NAND-Flash bzw. NOR-Flash-Speichern zusammengetan. Mit einheitlichen Standards für Phasenwechselspeicher könnten die beiden Unternehmen diese Technik am Markt durchsetzen und sie auch für andere Systemhersteller interessant machen.