Operationsverstärker mit Rail-to-Rail-Ein- und Ausgängen

Mit den ICs LTC6087 und LTC6088 stellt Linear Zweifach- bzw. Vierfach-Operationsverstärker in einem kleinen DFN-Gehäuse, die sich durch eine geringe Leistungsaufnahme auszeichnen.

Beide Verstärker besitzen Rail-to-Rail-Eingangs- und Ausgangsstufen, haben eine maximale Offset-Spannung von 750 µV, eine Verstärkungs-Bandbreite von 14 MHz, einen Basisstrom von 1 pA und eine maximale Leistungsaufnahme von 1,25 pro Verstärker.

Das PSRR beträgt mindestens 93 dB und die Großsignal-Verstärkung von 136 dB gewährleistet eine lineare Übertragungs-Kennlinie. Darüber hinaus verfügen die Operations-Verstärker über Niederfrequenz-Rauschen von 5,8 µVss. Die Verstärker sind sowohl für den kommerziellen (0 bis 70 °C) als auch für den erweiterten Temperaturbereich (-40 bis +125 °C) spezifiziert.

Der Zweifach-Operationsverstärker LTC6087 wird im 8-poligen MSOP-Gehäuse und im 3 x 3 mm großen DFN-Gehäuse angeboten. Die DFN-Version verfügt über einen Shut-Down-Modus mit einer Stromaufnahme von nur 1 µA.

Der Vierfach-Operationsverstärker LTC6088 wird im 16-poligen SSOP-Gehäuse und im 5 x 3 mm großen DFN-Gehäuse dargeboten. Die Stückpreise beginnen (ab einer Menge von 1000 Stück) bei 0,91 Dollar für den LTC6087 und bei 1,40 Dollar für den LTC6088.