On Semi kürzt 1500 Stellen

Nachdem der Halbleiterhersteller einen höheren Umsatzrückgang als erwartet hinnehmen muss, soll nun überall gespart werden. Das spürt vor allem die Belegschaft.

On Semiconductor war ursprünglich von einem Umsatzrückgang von 5 bis 14 Prozent für das vierte Quartal 2008 ausgegangen. Nun sollen es bis zu 17 Prozent werden, was ca. 480 Millionen Dollar entspricht.

Das Kostensparprogramm, dass On Semiconductor gleichzeitig mit den schlechteren Umsatzerwartungen nun vorgelegt hat, dürfte angesichts seines Umfangs schon länger vorbereitet worden sein.

Als wohl gravierendste Maßnahme sollen weltweit 1500 Stellen gestrichen werden. Insgesamt beschäftigt On Semi rund 10.000 Mitarbeiter. Wo genau die Stellen wegfallen, gab das Unternehmen noch nicht bekannt.

Außerdem sollen Fab-Schließungen, die für Ende 2009 vorgesehen waren, schon auf Mitte des Jahres verlegt werden. Auch eine ursprünglich nicht für die Schließung vorgesehene Fab soll geschlossen werden.

Im ersten und zweiten Quartal sollen einzelne Fabs zwischen vier und sechs Wochen geschlossen werden. Die Belegschaft muss außerdem zwei Wochen unbezahlten Urlaub nehmen. Von diesem Schritt nimmt sich auch das Management nicht aus, das drei Wochen unbezahlten Urlaub nehmen wird und seinen Lohn um knapp ein Viertel reduziert.

Mit all diesen Maßnahmen sowie nicht näher bestimmten Schritten will On Semi 40 bis 50 Millionen Dollar pro Quartal sparen.