Geringer Daten-Overhead Offenes Protokoll für die einfachere, serielle Datenübertragung

Für eine einfachere serielle Datenübertragung hat e2v ein offenes Protokoll angekündigt. Das Efficient-Serial-Interface-Protokoll stellt bei der seriellen Datenübermittlung eine Daten-Effizienzrate von 87,5 % bereit.

Um die Anzahl der Datenleitungen möglichst gering halten zu können, ist eine hohe Daten-Effizienzrate entscheidend. Das Efficient-Serial-Interface-Protokoll (ESIstream) weist also einen Daten-Overhead von nur 12,5 % auf. Dies ist ein deutlich geringerer Wert als bei anderen Serialisierungsverfahren wie etwa JEDS204b.

Für Entwickler ist ein Problem beim Umgang mit universellen Standards im Bereich der Datenübertragung, dass sie immer komplexer werden, da sie eine große Palette von Anwendungen abdecken müssen. Dadurch müssen die Entwickler immer mehr Zeit darauf verwenden, mit der Komplexität der Protokolle zurechtzukommen und eine möglichst gute Implementierungsvariante für ihre Anwendung zu finden.

Das von e2v angekündigte Protokoll ESIstream ist im Vergleich zu bisherigen 14b/16b-Serialisierungsprotokollen besonders einfach gehalten. Nach Angaben von e2v lässt sich damit im Vergleich zu anderen Verfahren die Zahl der logischen Gates mindestens um die Hälfte reduzieren.