Infineon Technologies Neue IGBTs für PV-Wechselrichter und USVs

Die S5-IGBTs (»S« steht für »soft«) basieren auf der TRENCHSTOP-5-Dünnwafer-Technologie, verfügen über ein verbessertes Schaltverhalten und reduzieren die Komplexität des Designs.
Die S5-IGBTs (»S« steht für »Soft«) basieren auf der TRENCHSTOP-5-Dünnwafer-Technologie, verfügen über ein verbessertes Schaltverhalten und reduzieren die Komplexität des Designs.

Die Mitglieder der neuen 5-S5-IGBT-Familie hat Infineon speziell für die AC/DC-Stromwandlung in Industrieanwendungen bis 40 kHz entwickelt. Einsatz finden sie vor allem in PV-Wechselrichtern und USV-Anlagen.

Infineons S5-IGBTs (»S« steht für »soft«) basieren auf der TRENCHSTOP-5-Dünnwafer-Technologie und ermöglichen einen Systemwirkungsgrad von über 98 Prozent. Damit sorgen sie für die optimale Energieausbeute von Photovoltaikanlagen und senken die Systemkosten. Der TRENCHSTOP 5 S5 bietet dem Endverbraucher erhöhte Robustheit und Qualität und hilft dabei, eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren zu erreichen.

Der diskrete IGBT verfügt über ein verbessertes Schaltverhalten und reduziert die Komplexität des Designs. Ein hoher Wirkungsgrad und hohe Robustheit lassen sich gewöhnlich mit Kondensatoren und Zenerdioden erzielen. Beim Einsatz des TRENCHSTOP 5 S5 werden die verzichtbar, was die Gesamtkosten im System senkt. Die große Robustheit und das Qualitätsniveau werden unterstützt durch eine um 25 Prozent höhere Stoßstromfestigkeit. Diese zusätzliche Marge zielt darauf, den Kunden ein erhöhtes Vertrauen in die Robustheit ihres Designs zu geben. Das IGBT verfügt über eine typische Sättigungsspannung U CE(sat) von 1,60 V bei 175 °C. Damit kann der hohe Wirkungsgrad selbst im Hochtemperaturbetrieb beibehalten werden.

Die ersten Produkte der S5-Familie stehen im TO-247-Gehäuse mit 3 Pins in den Stromklassen 30 A, 40 A, 50 A und 75 A zur Verfügung. Sie werden mit einer im Gehäuse integrierten Rapid 1-Freilaufdiode angeboten.