Neue HAPS-Moterboards

Von Hardi Electronics zwei neue Serien der dritten Motherboard-Generation für das ASIC-Prototyping-System HAPS erhältlich. Die auf Virtex-4 FPGAs von Xilinx basierenden Motherboards HAPS-31 und HAPS-32 sind neben großen auch für

Von Hardi Electronics zwei neue Serien der dritten Motherboard-Generation für das ASIC-Prototyping-System HAPS erhältlich. Die auf Virtex-4 FPGAs von Xilinx basierenden Motherboards HAPS-31 und HAPS-32 sind neben großen auch für kleinere ASIC-Designs geeignet. So lassen sich Designs von 300.000 bis 30 Millionen ASIC-Gattern auf den neuen Baugruppen realisieren. Die neuen Motherboards sind Bestandteil des HapsTrak-Verbindungssystems, das mehr als 900 I/Os pro FPGA für anwenderspezifische Konfigurationen bereithält. Die I/Os lassen sich zum Verbinden von FPGAs untereinander oder zum Hinzufügen externer Bausteine (z. B. Speicher, Kommunikation, Video oder Datenerfassung) nutzen. Die Motherboard-Serie HAPS-32 enthält zwei der größten Virtex-4 FPGAs (LX100, 160 oder 200) und ist ideal für das Prototyping von 1,5 bis 3 Millionen ASIC-Gattern. Die Motherboard-Serie HAPS-31 ist dagegen mit jeweils einem Virtex-4 FPGA (LX40, 60, 80, 100, 160 oder SX55) bestückt und optimal für 300.000 bis 1,1 Millionen ASIC-Gatter geeignet. In Verbindung mit dem SX55 zielt das HAPS-31 auf DSP-Applikationen. Gemeinsam mit dem HAPS-34, das vier Vitex-4 FPGAs enthält, stellen die neuen Motherboards den HARDI-Kunden optimierte Prototyping-Hardware für Designs mit 300.000 bis 6 Millionen ASIC-Gattern pro Board zur Verfügung. Wie alle übrigen HAPS-Produkte auch, lassen sie sich zur Erweiterung von Kapazität und Funktionalität wie LEGO-Steine zusammenstecken, um Designs praktisch beliebigen Umfangs abzudecken. Hardi Electronics Internet: [89]http://www.hardi.com, E-Mail: [90]info@hardi.com, Tel: +46 4616 29 00, Telefax: +46 4616 29 01,