NEC/Renesas: Zusammenschluss verzögert sich

Die beiden japanischen Halbleiterhersteller NEC Electronics und Renesas müssen ihren Zusammenschluss um einen Monat verschieben.

Beide Firmen gaben bekannt, dass die Evaluierungsphase (Due Diligence) länger dauern würde als erwartet. Als neues Zieldatum für die formelle Unterzeichnung des Vertrages wurde nunmehr Ende August genannt. Dennoch sollen die operativen Tätigkeiten wie bisher geplant im April zusammengeführt werden.

Die Verzögerungen bei der Analyse betreffen laut Aussage von NEC und Renesas primär die Zusammenführung der weltweiten Vertriebsorganisation und der Produktionsanlagen. Schon lange wurde spekuliert, dass das durch den Zusammenschluss erwartete Einsparungspotenzial begrenzt ist, da beide Unternehmen unterschiedliche Prozess-Technologien verwenden, die ein Überführen von Produkten einer Firma in Fabs der jeweils anderen sehr schwierig macht, und sich die Produktportfolios insbesondere im Mikrocontroller-Bereich erheblich überschneiden.