Microchip übernimmt Entwickler von Touchscreen-ICs

Mit Blick auf den wachsenden Touchscreen-Markt übernimmt Microchip den Touchscreen-Controller-Hersteller Hampshire Company.

Hampshire Company mit Sitz im amerikanischen Bundesstaat Wisconsin entwickelt Touch-Screen-Controller, Boards und die entsprechende Treiber-Software für Bildschirme, die größer als 5 Zoll (12,7 cm) sind. Die Produkte, die alle die Bezeichnung »TSHARC« tragen, eignen sich für kapazitive und resistive Touchscreens.

Mit der Übernahme des 1992 gegründeten Unternehmens will sich Microchip auf dem Gebiet der Touch-Screen-ICs verstärken und seine eigene Produktpalette »mTouch« ergänzen.

Die Übernahme ist bereits unter Dach und Fach, weitere Details wurden nicht genannt.

Vor kurzem hatte Microchip rund 2,3 Milliarden Dollar für Atmel geboten. Neben der Mikrocontroller-Sparte ist Microchip auch an den Touch-Screen-ICs von Atmel interessiert.