MEMS-Foundries: plus 33 Prozent

Die zehn größten MEMS-Foundries haben laut Yole Development 2006 einen Umsatz von 157 Mio. Dollar erzielt, 35 Prozent mehr als 2005.

Christophe Eloy, Managing Director von Yole Development, prognostiziert, dass der MEMS-Foundry-Markt über die nächsten drei Jahre mit der gleichen Rate zulegen wird. Zwar steht das MEMS-Foundry-Geschäft erst ganz am Anfang seiner Entwicklung, doch sollte man es laut Eloy nicht unterschätzen: »Die Foundries halten zwar nur einen kleinen Teil am weltweiten MEMS-Markt, sie sitzen aber im Zentrum der neuen MEMS-Entwicklungen.«

Die Nummer eins unter den MEMS-Foundries, IMT, konnte den Umsatz von 14 Mio. Dollar 2005 auf 21 Mio. Dollar 2006 steigern. IMT mit sitz in Santa Barbara wurde 2000 mit dem Ziel gegründet, ausschließlich MEMS-Komponenten zu fertigen und ist heute mit einer Reinraumfläche von 30.000 m² der größte unabhängige Hersteller von MEMS.