Medizinelektronik: Technitrol kauft Sonion

Die amerikanische Technitrol-Gruppe will das dänische Unternehmen Sonion, einen Spezialisten für elektronische Bauteile in Hörgeräten, übernehmen. Kaufpreis sind 385 Millionen Dollar.

Sonion mit Sitz im dänischen Roskilde beschäftigt weltweit 4900 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 180 Millionen Dollar.

Über zwei Drittel des Umsatzes erzielte das Unternehmen dabei mit akustischen Wandlern und elektromechanischen Bestandteilen für Hörgeräte. Das restliche Drittel des Umsatzes erwirtschaftete Sonion mit Empfängern, Lautsprechern und MEMS-Mikrofonen für Handys.

Technitrol will nach der Übernahme eine eigene Hörgerätesparte gründen. Aufgrund der älter werdenden Bevölkerung sieht das Unternehmen darin Chancen für die Zukunft. Sonions Handy-Technik wird in der bereits bestehenden HF-Sparte von Technitrol aufgehen.

Technitrol ist mit den Marken Pulse und AMI Doduco in den Bereichen elektronische Komponenten bzw. elektrische Kontakte vertreten. Im Jahr 2006 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 954 Mio. Dollar bei einem Gewinn von 57 Mio. Dollar.