MCU mit Touch-Controller und 54 I/O-Pins

Silicon Laboratories kündigt mit der C8051F7xx-Familie MCUs mit bis zu 54 I/O-Pins an, die für den Einsatz in Embedded-Systemen mit hoher I/O-Zahl vorgesehen sind.

Kern der MCUs ist eine klassische 8051-CPU. In die MCUs ist eine Touch-Technik integriert. Diese Touch-Technik basiert auf einem Kapazitäts-zu-Digital-Wandler (CDC) mit 40 µs Erfassungszeit. Insgesamt gibt es bis zu 32 Touch-Eingänge.

Ein genauer 10-Bit-SAR-A/D-Wandler (sukzessive Approximation) mit Spannungsreferenz und Temperatursensor steht für Mess- und Steuerungsaufgaben zur Verfügung. Die bis zu 54 universellen I/Os stehen für ADC-Spannungsmesseingänge, Kapazitv-Touch-Sense-Eingänge und/oder digitale Kommunikations-I/Os bereit. Ein kalibrierter Oszillator mit fester Genauigkeit (±2 Prozent) über den gesamten MCU-Versorgungsspannungs- und Temperaturbereich erübrigt einen externen Quarz. Die C8051F7xx-Familie bietet zudem byte-weise löschbares EEPROM mit garantierten 100.000 Schreib-/Löschzyklen zur Speicherung regelmäßig aktualisierter Daten.

Silicon Labs bietet dazu ein Entwicklungstool-Paket, mit sich das C8051F7xx-Design beschleunigen und die Markteinführungszeit verkürzen lässt. Das Kit enthält alle Bestandteile, die zum sofortigen Start der Entwicklungsarbeit erforderlich sind: IDE, Target-Board, Kabel und Stromversorgung. Ein eigenes GUI steht zur einfachen, intuitiven Installation der Kapazitiv-Touch-Sense-Peripherie zur Verfügung und erstellt innerhalb von Minuten die gewünschte Konfiguration. Ein separates Kapazitiv-Touch-Sense-Evaluierungskit ermöglicht eine schnelle Evaluierung der Silicon-Labs-Touch-Lösung.