Markt für elektronische Baugruppen: Nachfrage steigt weiter

Die im ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems organisierten Hersteller von elektronischen Baugruppen – darunter Inhouse-Hersteller und Electronic Manufacturing Services Provider (EMS) – konnten im vierten Quartal 2006 ihren Umsatz kräftig steigern.

Gleichzeitig blieb der Auftragseingang auf gleich hohem Niveau wie im dritten Quartal. Die Book-to-Bill-Ratio, ein mittelfristiger Trendindikator, erreichte einen Wert von 1,0. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2006 rund 22,4 Mrd. Euro mit elektronischen Baugruppen umgesetzt, das sind 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Für das Jahr 2007 rechnet der ZVEI mit einem verhalten positiven Wachstum von etwa 4 Prozent.