LTC: Vierfach-24-Bit-ADC

Auf dem neuen 4-Kanal-Delta-Sigma-A/D-Wandler LTC2493, der eine Auflösung von 24 Bit erreicht, hat Linear Technology einen Temperatursensor mit einer Auflösung von 1/30 °C und einer absoluten Genauigkeit von 2 °C integriert.

Damit kann der Wandler die Temperaturabhängigkeit externer Sensoren kompensieren. Der LTC2493 kommuniziert über eine I2C-kompatible serielle 2-Draht-Schnittstelle und misst bis zu vier unsymmetrische oder zwei differenzielle Analogsignale. Der Chip ist in einem nur 4 mm x 3 mm großen DFN-Gehäuse untergebracht und nimmt 300 µA (max) auf. Das »Easy-Drive«-Design, auf dem der LTC2493 basiert, ergibt einen mittleren Differenzeingangsstrom von Null, was die direkte Ansteuerung des A/D-Wandlers durch hochohmige Sensoren ermöglicht, interne Puffer können entfallen.

Der LTC2493 kann Rail-to-Rail-Eingangssignale direkt digitalisieren und zeichnet sich durch gute DC-Genauigkeit (2 ppm INL) aus. Damit eignet er sich zum messen von Sensorsignalen unterschiedlichster Art, beispielsweise Temperatur, Druck und Strom. Das geringe Eigenrauschen des LTC2493 (600 nVeff  über den gesamten Eingangsspannungsbereich) ermöglicht die Messung von Spannungsänderungen im Mikrovoltbereich oder von Signalen bis ±2,5 V. Der ADC digitalisiert wahlweise das Ausgangssignal des internen Temperatursensors oder des Eingangsmultiplexers.

Dieser Multiplexer lässt sich für vier unsymmetrische Kanäle, zwei symmetrische Kanäle oder eine Kombination aus zwei unsymmetrischen Kanälen und einem symmetrischen Kanal konfigurieren. Der LTC2493 hat einen internen Taktgeber und arbeitet mit einer Wandlerrate von 15 Hz oder 7,5 Hz. Der Chip kann so konfiguriert werden, dass er 50 Hz, 60 Hz oder sowohl 50 Hz als auch 60 Hz Netzfrequenz unterdrückt. Der LTC2493 ist für den kommerziellen und industriellen Temperaturbereich spezifiziert und steht ab sofort zur Verfügung.