LSI fährt harten Kurs

Nach der Übernahme von Agere geht es bei der LSI Corporation nun mit der Restrukturierung des Unternehmens voran. Neben dem Verkauf der Konsumelektronik-Sparte sollen 900 Stellen abgebaut werden.

LSIs Konsumelektronik-Sparte wird für eine nicht genannte Summe an Magnum Semiconductor mit Sitz in Kalifornien verkauft. Magnum Semiconductor finanziert diesen Kauf durch Geld aus Private Equity Investments.

Damit will sich LSI auf das Kerngeschäft mit Speichersystemen, Netzwerk- und Kommunikationstechnik konzentrieren. Die Transaktion soll innerhalb der nächsten drei Monate abgeschlossen sein.

Eine weitere Maßnahme zur Kosteneinsparung ist die Streichung von weltweit 900 Stellen bei LSI, was etwa 13 Prozent der gesamten Belegschaft außerhalb der Produktion ist.

Das Unternehmen verspricht sich von diesen Maßnahmen Einsparungen in Höhe von ca. 250 Millionen US-Dollar. Für das zweite Quartal 2007 nahm LSI die Umsatz-Erwartung auf 650 – 670 Millionen Dollar zurück. (vorher 715 – 745 Mio. Dollar)