Low-Power-Lösung Eclypse von Synopsys

Mit Eclypse stellt Synopsys eine umfassende Low-Power-Suite aus System-Level-, Verifikations-, Implementierungs- und Signoff-Tools sowie IP, Methoden und Dienstleistungen für die Low-Power-Chipentwicklung vor.

Eclypse umfasst alle Phasen des Entwurfsprozesses, um einen einfach anzuwendenden Low-Power-Arbeitslauf zu garantieren. Damit sind Entwickler in der Lage, Low-Power-Technologien einzusetzen und das Entwurfsrisiko zu minimieren. Dadurch lassen sich hochwertiges Silizium und Power-Chipflächen- sowie Yield-Ziele erreichen.

Low-Power-Entwurfstechniken wie MTCMOS-Power-Gating, Multi-Voltage sowie dynamische Spannungs- und Frequenzskalierung (DVFS) erzwingen eine Änderung, wie Chips entwickelt und verifiziert werden. Diese Techniken können die Verlustleistung in Deep-Submicron-Chips reduzieren, erfordern jedoch unstrukturierte, risikobehaftete und manuelle Verifikations- und Implementierungsansätze. Eclypse kombiniert Techniken, Methoden, Standards und Automatisierung für Low-Power-Entwürfe und vereinfacht die Verifikation.

In Eclypse enthalten sind ein verbessertes Clock-Gating und eine effizientere Low-Power-Clock-Tree-Synthese, die Entwicklern erlauben, ihre Taktstrukturen zu optimieren und dennoch die Skew- und Timingziele einzuhalten. Die Multi-Threshold-Leakage-Optimierung bietet Leakage-Power-Recovery unabhängig von den Process-Corners eines Designs. Die verbesserte Automatisierung für Power-Switch-Insertion ermöglicht Power-Planning-Exploration sowie eine »What-If«-Analyse mittels Spannungsabfall- und Flächenconstraints. Eclypse unterstützt das Unified-Power-Format (UPF) und damit die UPF-fähigen Tools von Synopsys.

Die Low-Power-Lösung Eclypse mit UPF-Unterstützung ist ab sofort verfügbar. Der Preis richtet sich nach der entsprechenden Konfiguration.