Low-Power-A/D-Wandler

Aus 28 Einzelmitgliedern besteht die A/D-Wandler-Familie »SARah« von ZMD. Die Bausteine arbeiten nach dem Prinzip der sukzessiven Approximation (SAR). Sie sind mit Auflösungen von 8, 10 oder 12 Bit sowie mit internen oder externen Referenzspannungen erhältlich.

Zu haben sind sie als Zwei-, Vier- und Achtkanal-Version. Wegen des gemeinsamen Pinouts der Wandlermodelle sowie ihrer Software-Kompatibilität können Produkthersteller leicht verschiedene Varianten ihrer Systemlösungen entwickeln. Bei Abtastraten von bis zu 300 kSample/s bieten die A/D-Wandler eine differenzielle Nichtlinearität (DNL) von +-0,25 LSB und eine integrale Nichtlinearität (INL) von +-0,25 LSB über den gesamten Temperaturbereich von -25 bis +85 °C. Alle Versionen bieten eine serielle Schnittstelle, die SPI-, QSPI- und Microwire-Protokolle unterstützt.