Linear-Hall-Sensoren für die Automobilindustrie

Micronas präsentiert programmierbare Hall-Effekt-Sensoren, die für die Anforderungen des Motormanagements und zur Erfassung genauer Fahrzeugparameter-Messwerte konzipiert sind.

Die Sensoren der HAL-82x-Baureihe ermitteln unter anderem die Stellung von Drosselklappen und tragen somit dazu bei, den Schadstoffausstoß und die CO2-Emission zu reduzieren. Zudem lassen sich die Sensoren zur Messung linearer Bewegungen, zur Positionsbestimmung, zur Strommessung oder als kontaktloses Potentiometer einsetzen. Sie speichern die Sensor-Kennwerte in einem integrierten EEPROM, das auch bei der maximal zulässigen Kristalltemperatur von bis zu 170 °C noch zuverlässig ist.

Die RoHS-konformen HAL-82x-Sensoren sind im TO-92UT-Gehäuse erhältlich und arbeiten bei Umgebungstemperaturen von -40 bis +150 °C.  Ab Juli 2007 werden sie als Muster erhältlich sein. Preislich werden sie (je nach Typ, bei einer Stückzahl von 50.000/Jahr) bei etwa 1,60 bis 1,80 Euro pro Stück liegen.