Marktstudie Korea-Konflikt könnte die Elektronik-Industrie lahmlegen

Was wäre wenn? Diese Frage haben sich die Marktforscher von IHS iSuppli einmal mit Blick auf die Spannungen in Korea gestellt. Zwar gilt ein Krieg als unwahrscheinlich, aber eine lokale Eskalation hätte gewaltige Auswirkungen auf die weltweite Produktion von elektronischen Geräten.

Es ist nicht schwer, sich auszumalen, was passieren würde, wenn die gesamte Produktion von Südkoreas Elektronikindustrie durch einen möglichen Krieg wegbrechen würde. In dem asiatischen Land befinden sich die über die Hälfte der weltweiten DRAM-Produktion, zwei Drittel der NAND-Flash-Lieferanten und sogar 70% der globalen Tablet-Displayherstellung. Ein Krieg würde die Produktionskette der weltweiten Elektronikindustrie aus der Bahn werfen und die Herstellung wichtiger Produktsegmente wie etwa Smartphones, Tablets oder PCs vorläufig stoppen.

Zwar hält das Forschungsinstitut IHS iSuppli eine derart weitreichende Eskalation in Ostasien für unwahrscheinlich, dennoch planen einige Technologieunternehmen angeblich bereits für den Ernstfall. Notfallpläne für Krisenszenarien, egal ob Naturkatastrophe oder menschliches Versagen, sind in großen Betrieben durchaus üblich. Mike Howard, leitender Senior-Analyst für DRAM & Speicher bei IHS, beschreibt die Lage so: »Südkorea spielt heute im globalen Elektronikgeschäft eine wichtigere Rolle als jemals zuvor. Die Lieferketten wurden immer verschlungener und voneinander abhängig, weshalb eine signifikante Störung – in welcher Region auch immer – die ganze Welt betreffen wird. Daher ist es wichtig für die Unternehmen, die Bedeutung Südkoreas im globalen Elektronikmarkt zu verstehen und sich für alle Eventualitäten abzusichern«.

Die Marktanteile Südkoreas

 DRAM 20102011
 2012
 Südkorea58%
65%66%
 Rest der Welt42%35%34%
NAND 20102011
 2012
 Südkorea49%
49%48%
 Rest der Welt51%51%52%
Südkoreas Anteil am weltweiten DRAM- und NAND-Markt: Samsung und SK Hynix im Vergleich zum Rest der Welt. Basierend auf den Umsatzzahlen. Quelle: IHS Inc., April 2013