Komplexeste FPGA mit Embedded-Transceivern

Altera hat den EP2SGX130 aus der Stratix-II-GX-Familie ausgeliefert. Damit steht das laut Altera industrieweit komplexeste FPGA mit Embedded-Transceivern zur Verfügung.

Das IC bietet mehr als 132.000 Logikelemente (LEs) und ermöglicht es Entwicklern, mehrere Protokolle oder hoch komplexe IPs auf einem Chip zu implementieren. Damit können verschiedene Märkte und Kundenanforderungen kosteneffektiv mit einem Baustein adressiert werden. Darüber hinaus prädestinieren die 20 kompletten Multigigabit-Transceiver den EP2SGX130 als ideale Lösung für PCI Express Bridging und Multiport-Linecards. Für Platz und Strom sparende Applikationen bietet die Stratix-II-GX-Familie Low-Power-Transceiver mit 20 Kanälen, die bei 6,375 GBit/s etwa 6,5 Watt weniger Leistung benötigen als der nächste Wettbewerber. Die Transceiver bieten eine optimierte Signalintegrität. Demonstrationen haben die sichere Signalübertragung auf Boards und Backplanes mit FR4-Leiterplatten über 1,25 m Länge gezeigt. Durch ein einfacheres Kühlsystem und reduzierte Wartungskosten tragen die Transceiver zur weiteren Kostenreduzierung bei.